Navigation überspringenSitemap anzeigen

Womit werden unsere Autos in Zukunft fahren?

Forscher, der eine Flasche mit synthetischem Kraftstoff in der Hand hält

Im Rahmen der Globalisierung und der engen Vernetzung der Länder weltweit wächst der Bedarf nach uneingeschränkter Mobilität. Gleichzeitig rückt das Thema Umweltschutz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes mehr und mehr in den Fokus, da der Klimawandel weiter voranschreitet. Umso interessanter und drängender ist die Frage, womit unsere Autos in Zukunft fahren werden. Erfahren Sie von uns, der Wirtz Energie + Mineralöl GmbH, welche Rolle synthetische Kraftstoffe hierbei spielen können.

Warum muss ein Wandel in der Mobilität stattfinden?

Klassische Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren verwenden Ottokraftstoff oder Diesel als Energiequelle. Diese beiden Kraftstoffe werden klassischerweise aus Erdöl hergestellt. Bei der Verbrennung wird fossiles CO2 freigesetzt, das eine der Hauptursachen für den Klimawandel ist. Daher ist es unumgänglich, dass Alternativen gesucht werden, mit denen sich auch zukünftig eine uneingeschränkte Mobilität sicherstellen lässt und dennoch kein klimaschädliches Kohlenstoffdioxid in die Atmosphäre gelangt. 

Synthetische Kraftstoffe – was versteht man darunter?

Auf dem Weg zu nachhaltiger Mobilität geraten synthetische Kraftstoffe zunehmend in den Fokus der Politik sowie von Verbrauchern und Verbraucherinnen. Diese besonderen Formen an Kraftstoffen werden nicht aus Mineralöl gewonnen, sondern aus Wasserstoff hergestellt. Der große Vorteil von synthetischen Kraftstoffen ist, dass das Element Wasserstoff beinahe unbegrenzt auf der Erde zur Verfügung steht. Denn mithilfe von Strom lässt sich Wasser durch Elektrolyse in seine chemischen Bestandteile Sauerstoff und Wasserstoff aufspalten. Wird hierzu regenerativer Strom verwendet, ist dieser Prozess völlig klimaneutral.

In weiteren Verarbeitungsstufen wird der Wasserstoff an CO2 gebunden und liegt am Ende der Herstellung in flüssiger Form als synthetischer Kraftstoff vor. Dieser Kraftstoff lässt sich mit gewöhnlichen Pkws mit Diesel- oder Ottomotor verwenden. Ein Vertrieb wäre auf dem klassischen Weg mit dem bestehenden Tankstellennetz möglich. Da bei der Verbrennung von synthetischen Kraftstoffen keinerlei fossiles CO2 freigesetzt wird, wäre dies eine gute Lösung für eine umweltfreundliche Mobilität.

Herausforderungen im Zusammenhang mit synthetischen Kraftstoffen

Noch gibt es etliche Herausforderungen, die auf dem Weg zu einer flächendeckenden Verbreitung von synthetischen Kraftstoffen liegen. Folgende Punkte spielen hierbei eine wichtige Rolle:

  • Wirtschaftliche Herstellung großer Mengen
  • Ausreichende Verfügbarkeit von regenerativer Energien für die Elektrolyse
  • Zwischenspeichermöglichkeiten des Wasserstoffs

Shell GTL Fuel ist ebenfalls ein umweltfreundlicher Kraftstoff, der auf ähnlichem Wege wie synthetische Kraftstoffe hergestellt wird. Als Basis dient Erdgas, das einer der umweltfreundlichsten Energielieferanten auf fossiler Basis darstellt. In weiteren Verarbeitungsschritten wird dieses Gas in flüssige Form überführt und lässt sich so ohne zusätzliche Investitionen in gewöhnlichen Verbrennungsmotoren einsetzen. Auch Erdgas, das chemisch als Methan bezeichnet wird, lässt sich mithilfe von Wasserstoff und Strom herstellen. In einiger Zukunft ist daher auch denkbar, dass Shell GTL Fuel völlig klimaneutral produziert werden kann. Bis dahin müssen noch viele Hürden überwunden werden; dennoch ist der Kraftstoff schon heute eine umweltfreundlichere Alternative.

Synthetische Kraftstoffe als vielversprechende Energiequelle für die Zukunft

Synthetische Kraftstoffe sind eine der vielversprechendsten Möglichkeiten für eine umweltfreundliche und klimaneutrale Mobilität der Zukunft. Bereits heute gibt es Kraftstoffe, die in diese Richtung gehen und die Sie verwenden können. Der große Vorteil besteht darin, dass die ausgereifte Technik der Verbrennungsmotoren in diesem Zuge eine Zukunft hat. Gerne beraten wir von der Wirtz Energie + Mineralöl GmbH ausführlich zu diesem Thema.

Bildnachweis: © megaflopp - Adobe Stock // Adobe Stock_258974023

02102 - 94 24 70
Zum Seitenanfang